Mo bleibt den Damen treu

Moritz Schneider bleibt Trainer bei den Damen der TSG Harsewinkel

 

Der Vorstand der TSG Harsewinkel konnte Moritz Schneider überzeugen, auch in der nächsten Saison als Trainer weiterhin die Damen der TSG Harsewinkel in der Landesliga zu trainieren. Die Damen der TSG sind Schneiders erste Trainerstation als verantwortlicher Trainer. Er löste in der laufenden Serie Olav Schomakers ab und belegte mit den Damen der TSG den 12. Platz, der zum Klassenerhalt reichte. In der Saison 2027/18 war er spielender Cotrainer der Harsewinkler Herren, die den Aufstieg in die Oberliga schafften. Manuel Mühlbrandt, Trainer der Harsewinkler Männer und sportlicher Leiter bei der TSG: “Schneider war ein sehr guter und kompetenter Cotrainer, und er ist ein ebenso guter Cheftrainer und ist mit unserem Damenteam auf einem guten Weg.“

    Schneider war der Wunschkandidat von Mannschaft und Vorstand. Spielführerin Laura Studt: „’Mo’ macht ein tolles Training, bei dem alle voll und gerne mitziehen. Er kann uns gut auf die Gegner einstellen und ist auf der Bank ein Motivator.“ Schneider selbst freut sich auf die Fortsetzung der Arbeit: „Die Mannschaft ist motiviert, und die Arbeit mit dem Team macht Spaß. Ich freue mich auf die neue Saison, wann immer sie beginnen wird.“

Die beiden Vorsitzenden Hans Feuß und Karlheinz Kalze blicken der neuen Saison ebenfalls positiv entgegen. „Wir haben für alle Teams jetzt unsere Wunschtrainer verpflichten können. Unsere ersten Mannschaften sollen in ihren Ligen eine gute Rolle spielen. Die Herren werden in der Oberliga den Klassenerhalt schaffen, und die Damen sollen in der Landesliga ordentlich mitspielen.“

Auch für den Unterbau ist gesorgt. Lutz Wilhelm aus Borgholzhausen trainiert die 2. Herrenmannschaft, die in der Kreisliga oben mitspielen soll. Frank Schulz ist verantwortlich für die 2. Damenmannschaft, die neu an den Start geht.

Bilder