Bei Saisonfortsetzung ist der 4. Platz das Ziel

Zum Thema „Wie geht es weiter?“ führte Hans Feuß ein Interview mit Manuel Mühlbrandt

Frage:
Welche Konsequenzen hat Corona für die Trainingsgestaltung deiner Mannschaft?

Mühlbrandt:
Die Spieler trainieren individuell und halten sich fit. Ich bin mit allen telefonisch im Gespräch. Wir haben als Neuling einen sehr guten Start in der Oberliga hingelegt (zwei Siege, gegen Rödinghausen und Hagen II). Diese Ausgangsposition wollen wir nicht gefährden. Die Spieler  gehen sehr verantwortlich mit der Situation um und wollen bei Fortsetzung der Serie topfit sein.

 

Frage:
Stichwort Fortsetzung der Serie – wann geht es in der Oberliga Westfalen deiner Meinung nach weiter?

Mühlbrandt:
Der HV Westfalen hat aufgrund der hohen Coronainfektionszahlen am Wochenende alle Spiele im Monat Dezember abgesagt. Diese Entscheidung ist nachvollziehbar und richtig.
Optimal wäre es in meinen Augen, am Montag, 4.1.2021 mit dem Mannschaftstraining zu beginnen. Nach einer 14-tägigen Vorbereitung könnten die ersten Spiele am 16. Und 17. Januar stattfinden.

 

Frage:
Der HV Westfalen hat am Dienstag einen Staffeltag per Videokonferenz mit den Vereinsvertretern der Oberliga durchgeführt, um das weitere Vorgehen zu erörtern. Was ist dabei herausgekommen?

Mühlbrandt:
Es wurden mehrere Vorschläge diskutiert. Noch ist nichts entschieden. Alles hängt von der weiteren Entwicklung ab. Ziel ist es, die Vorrunde der beiden zwei Achtergruppen wie geplant zu spielen. Für die Endrunde wurden verschiedene Modelle vorgestellt. Eine Variante: Die beiden Gruppenersten spielen im Modell ‚Best of 3’   oder mit Hin- und Rückspiel den Aufsteiger in die 3. Liga aus. Die Plätze 5 – 8 ermitteln die 4 Absteiger; 5 Gruppe 1 gegen 8 Gruppe 2 und 6 gegen 7 usw., auch mit Hin- und Rückspiel oder ‚Best of 3’. Die Vereine sollen sich beraten und im Dezember wird es eine Abfrage bei den Vereinen und einen weiteren virtuellen Staffeltag geben.

 

Frage:
Glaubst du, dass die Saison so zu Ende gespielt werden kann.

Mühlbrandt:
Ich hoffe es. Es sind genügend Termine für Nachholspiele vorhanden. Offizielles Saisonende ist am letzten Juniwochenende. Zur Not kann es auch Wochentagsspiele geben.

 

Schlussfrage:
Was wünscht du dir sportlich für 2021?

Mühlbrandt:
Ich wünsche mir, dass

  1. wir alle gesund bleiben und gemeinsam die Pandemie erfolgreich bekämpfen
  2. Handball als Sportart auch nach Corona weiterhin hinter Fußball die Ballsportart Nr. 2 bleibt
  3. die Vereine, die größtenteils ehrenamtlich geführt werden, diese Krise überstehen und Kinder und Jugendliche weiter in die Hallen kommen, um Handball zu spielen.
  4. wir in der Vorrunde der Oberliga Vierter werden, denn dann spielt die TSG Harsewinkel auch in der Saison 21/22 in der Oberliga
Bilder