Hygienekonzept für Handballspiele mit Zuschauern

Dieses Hygienekonzept soll den reibungslosen Spielbetrieb unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Schutzverordnung und der empfohlenen Hygienemaßnahmen sicherstellen.

Dieses Konzept gilt für die Dreifachhalle in Harsewinkel, Prozessionsweg 2, 33428 Harsewinkel

Hier auch als Video

Hallenkapazität für Zuschauer

Die Anzahl der Zuschauer ist durch die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m stark eingeschränkt. Es stehen lediglich 140 Plätze zur Verfügung. Die Sitz- und Stehplätze sind markiert und werden von Ordnern zugewiesen. Dem Gastverein stehen 10 Plätze zur Verfügung. Wenn die maximale Zuschauerzahl erreicht ist, kann weiteren Personen kein Zugang gewährt werden.

Erfassung der persönlichen Daten

Zu jedem einzelnen Spiel werden die Daten erfasst. Das gilt für die spielenden Mannschaften, die Zuschauer, Schiedsrichter und Zeitnehmer.

Mannschaften

Spieler und Mannschaftsverantwortliche registrieren sich mit Name, Anschrift und Telefonnummer auf einem Erfassungsbogen, der auf der Homepage der TSG heruntergeladen kann oder bringen einen eigenen ausgefüllten Bogen mit den Daten mit. Mannschaftsverantwortliche, die nicht auf dem Bogen erfasst sind, gelten als Zuschauer. Für diese Mannschaftsverantwortlichen, welche keinen ausgefüllten Bogen vorhalten können, liegen leere Bögen zum Ausfüllen bereit. Es ist wichtig, dass die zu den Mannschaften gehörigen Personen auch mit diesen in Zusammenhang gebracht werden und die Daten von Spielern und Zugehörigen zusammengefasst werden. Die Daten der Zuschauer und die Daten der Spieler und Mannschaftszugehörigen sollten separat voneinander betrachtet werden. Im Infektionsfall wird das Gesundheitsamt zunächst schauen, welche Personen im engen Kontakt zueinander standen. Wenn sich Mannschaftsverantwortliche aufgrund des Fehlens eines ausgefüllten Bogens einfach in die Zuschauerliste eintragen, kommt es ggf. dazu, dass nicht alle Kontaktpersonen der ersten Kategorie (mind. 15 Min. face-to-face Kontakt) vom Gesundheitsamt direkt identifiziert werden.

Zuschauer

Die Erfassung der Personendaten erfolgt durch den Erfassungsbogen im Eingangsbereich. Die Erfassung erfolgt spielbezogen. Verantwortlich für die ordnungsgemäße und vollständige Erfassung der Daten ist der Mannschaftsverantwortliche der TSG. Das gilt auch für die Weiterleitung der Daten zur Aufbewahrung.

Zutritt und Verlassen der Sporthalle

Mannschaften und Zuschauer tragen beim Betreten der Halle Mund-Nasen- Bedeckung (MNB). Ohne MNB wird kein Hallenzugang gewährt. Der Zugang zur Halle erfolgt für die Mannschaften und Schiedsrichter über den Eingang gegenüber der Gesamtschule. Die Mannschaften gehen in die ihnen zugeordneten Umkleiden und betreten das Spielfeld erst dann, wenn das frei ist und die Mannschaften der vorherigen Begegnung in deren Kabinen sind.

Die Zuschauer tragen ihre MNB auch auf ihren Sitzplätzen, es herrscht komplette Maskenpflicht.. Nach Spielschluss verlassen die Mannschaften die Halle über den Ausgang der Umkleiden Richtung Schulhof der Gesamtschule. Die Zuschauer verlassen die Halle über den gekennzeichneten Weg zum Notausgang. Am Eingang befinden sich Spender mit Handdesinfektionsmittel. Mannschaften und Zuschauer werden gebeten, diese zu benutzen. Nach jeder Begegnung wird die Tribüne geräumt. Zuschauer der nächsten Begegnung betreten die Halle erst dann, wenn die Halle leer ist. Den Hinweisen der Ordner ist Folge zu leisten.

Verhalten in der Sporthalle

In der Sporthalle stehen ausschließlich die gekennzeichneten Plätze zur Verfügung. Die Nutzung gesperrter Plätze ist untersagt. Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. Sobald jemand seinen Platz verlässt, ist die MNB zu tragen. Die TSG setzt Ordner ein, die den reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs gewährleisten. Sie haben die Aufgabe, die Einhaltung der Regelungen des Hygienekonzepts sicherzustellen. Desinfektion nach Spielende Nach Spielende sind Mannschaftsbänke und Zeitnehmertisch sowie benutzte Kabinen zu desinfizieren. Dafür stehen Sprühflaschen und geeignete Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung. Die Desinfektion erfolgt durch Akteure de Heimmannschaft und Ordnungskräfte.

Bewirtung während der Spiele

Grundsätzlich ist die Bewirtung während der Spiele gestattet. Es gelten folgende Auflagen und Einschränkungen:

  • Der Verkauf alkoholischer Getränke ist untersagt.
  • Es dürfen dürfen nur Getränke in verschlossenen Flaschen und Speisen aus professioneller Herstellung angeboten werden.
  • Das Verkaufspersonal trägt MNB und Hygienehandschuhe
  • Der Verkaufsplatz muss nach Spielende geräumt und desinfiziert werden. Verantwortlich dafür ist der Verkäufer.
  • Von Zuschauern und Mannschaften mitgebrachte Getränke oder Speisen sind nur für den persönlichen Verzehr bestimmt.

Allgemeine Hinweise

Die Regelungen dieses Hygienekonzepts können aufgrund möglicher behördlicher Änderungen nicht mehr aktuell sein. Deshalb sind mögliche Aushänge zu beachten und die Anweisungen der Ordner zu befolgen. Das Hygienekonzept kann aktuellen Änderungen eventuell nur mit kurzfristigen Verzögerungen angepasst werden.